Wildkräuter Meersalz

Wir nutzten das unglaublich tolle Frühlingswetter der letzten Woche um die ersten Wildkräuter im Garten für ein schmackhaftes Kräutersalz zu sammeln. Auch die Kids hatten Spaß daran und halfen fleißig mit…

Die Kräuter können natürlich variiert und je nach Saison andere genommen werden.

Bei den Wildkräutern bitte nur diese sammeln die auch eindeutig erkannt werden!

Zutaten

  • Giersch
  • Brennnessel (junge Blätter)
  • Gundelrebe (Gundermann)
  • Taubnessel (Blätter und Blüten)
  • Veilchenblüten
  • Gänseblümchen (Blätter und Blüten)
  • Löwenzahn (junge Blätter und Blüten)

es durften natürlich auch einige Küchenkräuter mit zum Trocknen:

  • Salbei
  • wilder Oregano
  • Thymian
  • Currykraut
  • Bohnenkraut
  • Rosmarin
  • unjodiertes Meersalz (grob)

 

Zubereitung

  1. Kräuter waschen bzw. gut abschütteln und etwas zerkleinern
  2. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und bei 50 Grad Heißluft ca. 2 -3 Stunden trocknen lassen (dabei immer wieder mal die Ofentür etwas öffnen um die Feuchtigkeit entweichen zu lassen – am besten einen Kochlöffel reinstecken)
  3. Dann die Kräuter in einem „Multi Zerkleinerer“ sehr fein hacken (bzw. in einem Mörser zerstoßen)
  4. Mit unjodiertem Meersalz ca. 1:1 mischen und nochmals in den „Muli Zerkleinerer“ geben – somit entsteht richtig feines Kräutersalz
  5. In Gläschen nach Wahl abfüllen, beschriften und fertig.

 

Tipp: Das Kräutersalz eignet sich auch hervorragend als Mitbringsel oder kleines Geschenk…

 

, ,
Vorheriger Beitrag
Pasta mit Lauch-„Carbonara“

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü