Dralli in cremiger Kürbissauce

Dralli treffen Kürbis – für diese cremige Pastavariante eignen sich so gut wie alle Kürbissorten, wobei der Hokkaido wahrscheinlich die schönste Farbe zaubert…

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g Dralli/Spiralen od Pasta nach Belieben
  • 1/2 bis ganzer Kürbis, je nach Größe (ca. 1 Becher Kürbispüree) – in unserem Fall Muskatkürbis
  • 1 Stk Zwiebel fein gehackt
  • 1 Stk Knoblauchzehe fein gehackt
  • 1/4 l Milch (alternativ 1/2 Becher Schlagobers od. Sauerrahm)
  • 2 EL geriebener Parmesan od. milden Bergkäse
  • frische Kräuter (Petersilie, Salbei, Thymian,…) fein gehackt
  • 1 EL gehackte Walnüsse
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Pfeffer, Salz
  • Öl

Zubereitung

  1. Pasta in Salzwasser nach Anleitung kochen.
  2. Den Kürbis schälen, Kerne entfernen und in Würfel schneiden (Hokkaido kann mit Schale verwendet werden).
  3. Die Krübiswürfel in etwas Salzwasser blanchieren und dann fein pürieren.
  4. Zwiebel, Knoblauch und die Walnüsse in etwas Olivenöl glasig anschwitzen und das Kürbispüree zugeben.
  5. Mit der Milch aufgießen und etwas einkochen lassen.
  6. Mit den Kräutern, Salz und Pfeffer verfeinern.
  7. Die Pasta und den geriebenen Käse unterheben.
  8. Mit Petersilie und ein paar Walnüssen garniert servieren.

Tipp: Muskatkürbis hat leider nicht ganz so eine schöne Farbe wie der Hokkaido – um dennoch „Farbe“ zu bekommen einfach eine Prise Kurkuma od. ein paar Safranfäden untermischen…

, , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Cappellacci Funghi* mit Walnusssauce
Nächster Beitrag
Himbeer-Pudding-Torte

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü